Ein Windelfrei Erfahrungsbericht: Windelfrei trotz Vorurteile

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Ohoho! Jetzt erfahre ich also, wie es um unsere Veranstaltungen und Windelfrei bestellt ist! 😉 K. nimmt kein Blatt vor den Mund und erzĂ€hlt, wie sie und ihre Familie zu Windelfrei gekommen sind und es auch „bis zu Ende“ praktiziert haben, obwohl sie alles fĂŒr komischen „Bio-Alternativ-Schnick-Schnack“ hielt!

Meine Anmerkungen dazu in pink.

 

WIE ALT IST DEIN KIND JETZT UND VON WANN BIS WANN HABT IHR WINDELFREI (AUSSCHEIDUNGSBEDÜRFNISKOMMUNIKATION) GEMACHT (ODER MACHT ES NOCH)?

K.: Angefangen haben wir, spontan und ohne es eigentlich vorgehabt zu haben, als KrĂŒmel drei Monate alt war. Heute ist er fast 2 Jahre alt und so gut wie trocken.

 

IN WELCHER FORM PRAKTIZIERST DU WINDELFREI (VOLLZEIT, TEILZEIT, GROSSE GESCHÄFTE, STANDARDSITUATIONEN 
)?

Wir waren immer Teilzeit-Windelfrei, eben wenn es grad passte. KrĂŒmel war zu Hause die meiste Zeit ohne Windeln „unterwegs“. Und bei den Großeltern haben wir ihn dann auch irgendwann abgehalten, wenn er „das verlangte“ … Unterwegs hatte er sonst meistens Wegwerfwindeln an. Ich hatte es mal mit Back-ups versucht, aber das war mir zu stressig (und was man da alles mitschleppen muss – als wenn man sonst nicht schon genug mitschleppt!)… Continue reading

Windelfrei nachts bringt nichts!? – Die Entwicklung der nĂ€chtlichen Blasenkontrolle

Windelfrei nachts Entwicklung der nÀchtlichen Blasenkontrolle

Letztens bekam ich von Lisa folgende Nachricht:

 

Ich hab eine Frage mit nÀchtlichem Trockenbleiben und Windelfrei:

Sind windelfreie Kinder nachts frĂŒher trocken bzw. sie spĂŒren den Harndrang doch eher, also mĂŒssen sie schon, bemerken es und wir können helfen. Wohingegen Wegwerfwindel-Kinder gelernt haben, in die Windel zu machen und weiter zu schlafen – richtig?

Dann hat das mit dem Hormonhaushalt doch nichts zu tun? Der mĂŒsste ja individuell reifen, nur die einen signalisieren, die anderen nicht.

Schließe ich da richtig? So könnte man mit windelfrei kein Kind frĂŒher nachts trocken bekommen, aber man könnte, vor allem im Familienbett, bemerken, wann das Kind muss.

 

Meine Antwort zur Entwicklung der nÀchtlichen Blasenkontrolle

Auf diese Frage(n) gibt es kein klares Ja oder Nein. Es ist vielschichtiger. Deshalb will ich mal die Begriffe klÀren und einen Aspekt nach dem anderen beleuchten:

Was bedeutet „trocken sein“ ĂŒberhaupt? 

Continue reading

Ein Windelfrei Erfahrungsbericht: Windelfrei-Handzeichen

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Ein wundervoller offener Bericht von Alexandra Messina mit vielen Informationen rund um Windelfrei – ganz ohne Zensur! Und auch Babyzeichen kommen vor. Reinlesen lohnt sich! 🙂

 

Alexandra:

Nach der Geburt war unsere grĂ¶ĂŸte Herausforderung erstmal mit dem abheilenden Kaiserschnitt klar zu kommen. Wie soll ich Stoffies waschen, wenn ich nich mal den Korb tragen kann!? Also erst mal mit WWWs gewickelt. Nach ca. drei Wochen wurde ich nachts aus dem Bett gebrĂŒllt: Er wollte nicht stillen! Na gut, wir schauen nach der Windel! Und schon kam die Pipi-Ladung. Das ging ein paar NĂ€chte so.

Dann kam beim Stillen plötzlich dieser Moment Continue reading

Das Backup Flaparap – Praxistauglich?

Backup Flaparap

Du bist auf der Suche nach dem perfekten Backup? Dann schau doch mal, ob das hier fĂŒr euch passt. Denn das hier ist eindeutig mein Lieblings-Backup 🙂 Deshalb widme ich dem Backup „Flaparap“ auch einen ganzen Artikel (ohne dafĂŒr entlohnt zu werden). Weil mich dieses Backup ĂŒberzeugt hat und im Alltag wirklich unterstĂŒtzt. Und damit auch du nicht lĂ€nger Backups ausprobieren musst, mit denen du unzufrieden bist! Denn dadurch wird dein Geldbeutel unnötig belastet und du hast Stress und Ärger im Alltag, statt Entspannung und Leichtigkeit.

Ich finde das Backup Flaparap wirklich gut durchdacht und vielen anderen Backups ĂŒberlegen. NatĂŒrlich hĂ€ngt es aber auch von deinem Alltag, deinen AnsprĂŒchen und eurer Windelfrei-Situation ab, ob sie auch fĂŒr euch in Frage kommt.

Deshalb hier mein Bericht mit möglichst objektiver Beschreibung inklusive Vor- und Nachteile.

Continue reading

Blasenkontrolle bei Babys – unmöglich!? Die Fakten

Blasenkontrolle bei Babys

Sarah: „Ich habe mir die Sachen durchgelesen, die so ĂŒber Windelfrei im Netz zu finden sind. Dabei wurde in den Vordergrund gehoben, dass es im Gehirn des Kindes registriert wird, dass die Blase voll ist. Das heißt aber noch lange nicht, dass die Blase kontrolliert werden kann. 
 Zumal durfte ich einiges ĂŒber Kinder in meiner Ausbildung, Weiterbildung etc. lernen, so dass ich weiß, dass ein Kind in dem Alter noch gar nicht seine Blase und Co kontrollieren kann.“ *

Blasenkontrolle bei Babys – die gĂ€ngige Meinung

In unseren „westlichen“ LĂ€ndern glauben wir und bekommen es auch gelehrt, dass die Blasenkontrolle bei Babys gar nicht vorhanden ist. Erst bei Kleinkindern ab einem Alter von 24 Monaten entsteht die Möglichkeit der Blasenkontrolle.

Etwas spezifischer wird davon ausgegangen, dass Kinder erst dann „trocken“ sein können, das heißt ihre Schließmuskeln kontrollieren und GeschĂ€fte rechtzeitig ansagen können, sobald sie freihĂ€ndig in der Mitte der Treppe gehen können. Vorher? Keine Chance!

Aber was ist mit den windelfrei aufwachsenden Kindern, deren Eltern behaupten, dass sie bereits mit 14 oder 20 Monaten zuverlĂ€ssig Bescheid sagen wĂŒrden, wenn sie mal mĂŒssen? Auf diese Frage gibt es standardmĂ€ĂŸig drei Antwortalternativen:

  1. Das ist ja nur konditioniert! Das Kind hat gelernt, dass es sich erleichtern muss, sobald sie/er den Topf sieht oder spĂŒrt, oder sobald sie/er den oft verwendeten Signallaut hört.
  2. Diese Eltern ĂŒberwachen ihre Kinder jede Sekunde (und setzten sie dann gerade noch rechtzeitig im letzten Moment aufs Töpfchen).
  3. Du hast dein Kind darauf trainiert!

 

Meistens Continue reading

Einmal abhalten erspart die ein oder andere Stunde Gemecker! Ein Windelfrei Erfahrungsbericht

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Dieser Windelfrei Erfahrungsbericht ist von Franziska Viktoria. Er macht Mut, Windelfrei fĂŒr dich passend zu gestalten! Alles darf, nichts muss!

Meine Anmerkungen dazu in pink.

 

Wie alt ist dein Kind jetzt und von wann bis wann habt ihr windelfrei (AusscheidungsbedĂŒrfniskommunikation) gemacht (oder macht es noch)?

Mein Sohn ist 12 Wochen alt und wir haben mit windelfrei angefangen, als er ca. 2 Wochen alt war. Wobei er schon vorher kommuniziert hat, wir haben es nur nicht gecheckt.

RĂŒckblickend gab es ein paar Situationen, in denen man hĂ€tte merken können, dass er gerne ein Windelfrei-Kind wĂ€re. Z. B. hatte er im Krankenhaus abends immer „Bauchschmerzen“. Er hat geweint und einmal hat die Schwester ihn ausgezogen und massiert und hat berichtet, er hatte einen ganz aufgeblĂ€hten Bauch und beim massieren kam ganz viel Stuhl und Urin. Ich glaube, er hatte Bauchweh vom Einhalten.

Oder eine andere Situation: Er hat ganz oft abends geweint, Continue reading

Windelfrei in der Krippe – geht das? Ein Windelfrei Erfahrungsbericht

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Hier der Windelfrei-Erfahrungsbericht von Sabrina K. Besonders lesenswert auch fĂŒr alle, die sich fĂŒr Windelfrei in der Krippe (frĂŒhe Fremdbetreuung) interessieren – oder diese Kombination fĂŒr unmöglich halten 😉 Am besten bis zum Ende lesen, Sabrina gibt rundherum viele schöne Tipps!

Meine Anmerkungen in pink.

 

Wie alt ist dein Kind jetzt und von wann bis wann habt ihr windelfrei (AusscheidungsbedĂŒrfniskommunikation) gemacht (oder macht es noch)?

Meine Tochter ist 21 Monate alt. Im Grunde ist sie trocken, sie ist stets ohne Windeln unterwegs. NatĂŒrlich gibt es noch Tage, an denen sie einpullert. Manchmal ist das unsere Schuld, weil Continue reading

Er pinkelte immer, wenn wir ihn wickelten! Ein Windelfrei Erfahrungsbericht

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Der heutige Windelfrei Erfahrungsbericht stammt von Martha Rösner. Sie war so begeistert davon, dass sie nun selbst Windelfrei-Coachin ist 🙂 Hier kannst du ihre persönlichen Stolpersteine und auch ihre LösungsansĂ€tze lesen:

 

Wie alt ist dein Kind jetzt und von wann bis wann habt ihr windelfrei (AusscheidungsbedĂŒrfniskommunikation) gemacht (oder macht es noch)?

Mein Sohn ist jetzt 22 Monate und wir nĂ€hern uns dem windelfreien Finale 😉. Begonnen haben wir etwa zweieinhalb Wochen nach seiner Geburt.

In welcher Form praktizierst du windelfrei (Vollzeit, Teilzeit, große GeschĂ€fte, Standardsituationen 
)?

In Vollzeit mit Stoffwindelbackup. Zwischendurch haben wir auch nur in Standardsituationen und fĂŒrs große GeschĂ€ft abgehalten (in Schubphasen, bei rascher Entwicklung).

Wie bist du auf windelfrei gekommen, woher weißt du davon?

Mein Sohn hat mich darauf gebracht. Er weinte Continue reading

Das stÀndige Gequengel hat aufgehört! Ein Windelfrei Erfahrungsbericht

Windelfrei Erfahrungsbericht Tipps

Windelfrei-Dienstag: Zwischen ganz und gar nicht ist alles erlaubt

Dieser Windelfrei Erfahrungsbericht von Magdalena W. kommt ganz frisch aus dem Wochenbett! Trotzdem gibt es viel zu entdecken! 🙂

Meine Anmerkungen sind in pink.

Wie alt ist dein Kind jetzt und von wann bis wann habt ihr windelfrei (AusscheidungsbedĂŒrfniskommunikation) gemacht (oder macht es noch)?

Meine Tochter ist jetzt 7 wochen alt. Wir machen windelfrei seitdem sie ca 4-5 wochen alt ist und wollen definitiv weiter machen.

In welcher Form praktizierst du windelfrei (Vollzeit, Teilzeit, große GeschĂ€fte, Standardsituationen 
)?

Wir machen momentan windelfrei nur Zuhause und Continue reading

Windelfrei – Darum geht’s!

(Dieser Artikel ist Teil einer Serie, in der es um die Beantwortung grundlegender Fragen zu Windelfrei geht. Viele Eltern stellen sich genau die gleichen Fragen, wenn sie das erste Mal von Windelfrei hören. Deshalb nutze ich hier die Gelegenheit, die Fragen von Sarah exemplarisch fĂŒr viele Eltern zu beantworten.)

Hallo Sarah! Ich freue mich, dass du dir die Zeit genommen hast, so viel zu deinem VerstĂ€ndnis von Windelfrei zu schreiben! Dabei hast du viele verschiedene Punkte angesprochen. Ich werde sie einzeln beantworten. Auch deshalb, damit nichts durcheinander gerĂ€t und zusammen in einen Topf geworfen wird, was nicht zusammen gehört. Und auch, wenn dir die Antwort gar nicht mehr wichtig sein sollte, weil du dir deine Meinung vielleicht schon gebildet hast, bin ich mir sicher, dass die Antworten fĂŒr viele andere Eltern spannend sind.

Los geht’s!

 

„Und einem Kind immer und immer wieder ein Töpfchen unter die Nase zu halten oder es drauf zu setzen erinnert dann doch eher an antrainieren, als an das BedĂŒrfnis des Kindes aufnehmen. Und das wĂŒrde ich weder bei einem Neugeborenen, noch bei einem 3 jĂ€hrigen machen. Denken Sie nicht, dass das Kind weitaus wichtigere „BedĂŒrfnisse“ hat, als so frĂŒh trainiert zu werden? FĂŒr mich sticht dann doch irgendwie der Übereifer einiger Eltern durch, das Kind so schnell wie möglich trocken zu bekommen.“ (Sarah)

 

Windelfrei – Darum geht’s!

Es ist fundamental wichtig zu verstehen, worum Continue reading