Liebeserklärung an (m)einen schwangeren Körper 

Frau hält schwangeren Bauch

Du genialer Körper! Was du alles kannst und leistest, und das ganz selbstverständlich, ohne, dass ich mir je Gedanken dazu mache; ohne, dass dir jemand sagt, wie es funktioniert und was du zu tun hast; ohne spezielle Aufmerksamkeit auf all die komplexen Arbeiten, die du ausführst; ohne Urlaub, ohne Pause, ohne Belohnung. Du funktionierst einfach so und machst aus allem das Beste. Egel, was ich dir vorsetze, du verdaust es einfach und versuchst, das Beste herauszuholen und für mich zu machen. Das tust du immer, egal, wie ich mit dir umgehe.

Auch jetzt in der Schwangerschaft funktionierst und leistest du einfach, ohne zu fragen oder dich zu beschweren. Du sorgst dafür, dass es überhaupt möglich ist, dass ein Baby in dir heranwächst. Du bereitest dich jedes Monat aufs Neue darauf vor, ein Baby in dir beherbergen zu können. Du bietest die beste Wohnung für das Baby, die man sich nur vorstellen kann. Du stellst den ganzen Körper darauf um, dass er ab jetzt noch einen weiteren Körper mitversorgen kann. Du lässt den Bauch wachsen und die Haut sich dehnen. Du sorgst dafür, dass das Gewebe optimal durchblutet und mit Sauerstoff versorgt ist. Du holst all die Nährstoffe, die du benötigst, für dich und für den Minikörper. Du funktionierst auch mit dieser schnell wachsenden zusätzlichen Arbeit, die du vorher nicht hattest.

Nach der Schwangerschaft bildest du alles wieder zurück, so wie es vorher war. Nicht ganz genauso, und das ist auch gut so. Denn du hast ein Baby beherbergt, heranwachsen lassen und geboren. Du hast es im Bauch genährt und wirst es auch über die Geburt hinaus noch lange nähren und ihm nun von außen Heimstadt geben, Wärme, Geborgenheit und Sicherheit vermitteln, den Herzschlag mit dem kleinen Wesen, das du so gut kennst, austauschen, und es in der ersten Zeit immer wieder animieren, sein eigenes Herz auch wirklich schlagen zu lassen und weiterzuatmen.

Du hast alles unter Kontrolle. Du leistest Schwerstarbeit. Du machst alles zu unserem Besten. Ich weiß, ich kann auf dich zählen. Ich vertraue dir. Ich unterstütze dich. Ich achte auf die feinen Signale, die du mir sendest, um dich ggf. in deiner Arbeit zu unterstützen, dir eine kleine Erholung zu verschaffen oder dich zu entlasten. Ich weiß, ich kann auch während der Schwangerschaft und während der Geburt voll auf dich zählen. Du weißt, wie das alles geht, denn du trägst diese Informationen bereits in dir, es ist ein Teil von dir. Und du wirst immer alles zu meiner Zufriedenheit ausführen, wenn ich dich darin unterstütze und einfach machen lasse.

Du bist wundervoll! Ich danke dir!

2 thoughts on “Liebeserklärung an (m)einen schwangeren Körper 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.