Über mich

Mein Name ist Lucia Magdalena Pichler, ich liebe das Leben und erfülle mir meine Herzenswünsche. Meine aktuelle Wahlheimat ist Düsseldorf (Deutschland) mit dem wunderschönen Benrather Schlosspark. Hier genieße ich die Verbindung mit der Natur und den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Menschen. Auch in Salzburg (Österreich) mit den herrlichen Bergen, meiner Heimat, bin ich immer wieder anzutreffen.

Einer meiner Herzenswünsche ist es, Mutter zu sein. Dieser Wunsch geht mit meinem Sohn und meiner Tochter täglich in Erfüllung. Jeder Tag ist ein Wunder, ein unendliches Genießen, ein tiefes und inniges Berühren. Wusste ich vorher, auf was ich mich mit einem Baby oder ganz allgemein Kindern einlasse und wie „das alles“ funktioniert? Nein. Und das ist auch gut so. Seit Beginn der ersten Schwangerschaft entdecke ich vieles, was in unseren Ländern in Vergessenheit geraten ist, „nicht angesagt“ oder „alternativ“ ist – und es fühlt sich genau richtig an.

Mein Hintergrund ist ein breit gefächertes Psychologie-Studium, vielfältige Erfahrungen in Psychiatrie und Wissenschaft, eine leidenschaftliche Dozententätigkeit zum Thema Qualitätsmanagement (Psychotherapeuten) sowie Elimination Communication (Hebammen) und ein schon immer ganzheitlich ausgerichtetes Leben zum Wohle aller (inklusive mir).

 

Lucia+M.+Pichler

 

Werkzeuge

Energetische Psychotherapie
Geistheilung
Klinische und Gesundheitspsychologie
Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie
Naturwissenschaftliches Psychologiestudium (Mag. rer. nat.)
NLP
Q-Matrix-Healing
Quick REMAP

Veröffentlichungen

Pichler, L. M. (2014). Burnout aus psychologischer Sicht. In Wolfgang T. Müller (Hrsg.), Burnout. Deine Chance zum Neubeginn. DVD. Teaser: burnout-derfilm.com/dipl-psych-lucia-m-pichler

Pichler, L. (2013). Gut für alle. WirbelWind. Die andere Elternzeitschrift für den Still- und Erziehungsalltag, 3, S. 11.

Pichler, L. M. (2013). Heilung geschieht. Ganz einfach. In Wolfgang T. Müller (Hrsg.), Die Heiler. Die spannenden und berührenden Lebensgeschichten deutschsprachiger Heiler. Stuttgart: Horizon.

Pichler, L. (2009). Mit 66 Jahren fängt das Leben an. Computernutzung von Senioren und Seniorinnen. Salzburg: Paris Lodron Universität.

Pichler, L. (2007). Sterben und Tod bei älteren Menschen. München: Grin.